Quiche mit Spinat, Speck und Queso Manchego

der heimliche Titel dieser Quiche ist eigentlich: Pornös-leckere Spinat-Quiche mit leckerem Käse.

Nach einem anstrengendem Tag ist diese reichhaltige Quiche genau das Richtige. Zwar braucht der Teig einige Zeit im Kühlschrank und auch die Backzeit ist einigermaßen lang – aber es ist wirklich jede einzelne Minute wert!

Man könnte den Teig auch am Tag zuvor schon vorbereiten und dann direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten, dann spart man sich schon ein bisschen Wartezeit. Ich werde in näherer Zukunft auch mal ein wenig experimentieren, ob man kalte Quiche-Stücke auch nochmal aufwärmen kann.

Der pornöse Butter-Teig

Kernstück der Quiche ist der herrlich buttrige Teig, der ganz entfernt an einen Mürbteig erinnert. Ach was sag ich denn? – Der Teig ist eine absolute Sünde! Bröselig-mürbe mit einem genialen Buttergeschmack! Ich hätte nie gedacht, dass man ein High-Carb-Lebensmittel so toll auch „lowcarbisieren“ kann!

Ein kleiner Käse-Ausflug

Für diese schmackhafte Delikatesse benutze ich Queso Manchego.

Queso… was?

Queso Manchego ist ein spanischer Käse, der aus Schafmilch in der spanischen Region Kastilien La Mancha hergestellt wird. Die Schafmilch stammt von einer bestimmten Schafrasse – der Manchega.

Queso Manchego wird aus pasteurisierter Milch hergestellt.

Manchego wird in tonnenförmigen Laiben gereift, die 1-2 kg wiegen. Die Rinde ist oft dunkelbraun oder schwarz und hat ein rillenförmiges Muster.

Je nach Alter kann der Geschmack von Manchego sehr unterschiedlich sein. Man unterscheidet zwischen vier Altersstufen:

  • Fesco – der Käse hatte nur 2 Wochen Reifezeit. Er hat bereits einen vollmundigen, aber noch sehr milden Geschmack. Fesco wird nur in sehr geringen Mengen hergestellt und verlässt Spanien kaum. Hier ist er darum fast unmöglich zu finden.
  • Semicurado ist  halbfester Käse, der zwischen drei Wochen und drei Monaten Reifezeit hatte. Er hat einen vollmundigen, aber dennoch milden Geschmack.
  • Curado ist ein halbfester Käse. Die Reifezeit von Curado liegt zwischen drei und sechs Monaten. Der Geschmack lässt sich am Besten als nussig süß bezeichnen. Curado ist die Altersstufe, die ich bevorzuge.
  • Viejo, ist mindestens ein Jahr gereift. Er hat einen schärferen Schafmilchgeschmack und eine leichte Pfeffernote. Er lässt sich gut raspeln, man kann ihn aber auch am Stück als Tapas essen

 

Nun habe ich euch aber bestimmt genug mit Käsegeschichten amüsiert – euch interessiert das Rezept viel mehr 😉

 

 

Rezept drucken
Quiche mit Spinat, Speck und Queso Manchego
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Teig
Für den Belag
für die Form
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Teig
Für den Belag
für die Form
Anleitungen
  1. Für den Teig alle trockenen Zutaten miteinander vermischen, dann Eier und Butter zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Das funktioniert am besten mit einer Küchenmaschine - aber mit einem Handrührgerät funktioniert es auch.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für 1 - 2 Stunden in den Kühlschrank geben.
  3. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen
  4. Jetzt muss der Teig ausgerollt werden - das funktioniert am besten zwischen zwei Blättern Backpapier. Ich rolle den Teig immer schön gleichmäßig aus und wenn er etwas größer (so 2-3 cm auf jeder Seite) als meine Springform ist, ist er gut.
  5. Die Springform mit Butter oder Butterschmalz ausfetten und den Teig hineinsetzen, schön andrücken und den Rand gute 3 - 4 cm hochziehen. Der Teig kann recht anhänglich sein, wenn er zu sehr an den Fingern klebt, hilft etwas Guarkenmehl an den Fingern.
  6. Nun wird der Teig zum Vorbacken für 10 Minuten in den Ofen geschoben
  7. In der Zwischenzeit wird der Spinat, die Schinkenwürfel, der gepresste Knoblauch, die Creme Fraiche und die Eier gut miteinander vermischt.
  8. Zum Schluss wird die Masse mit Salz, Pfeffer und ordentlich frisch geriebener Muskatnuss gewürzt.
  9. Den in der Zwischenzeit vorgebackenen Teigboden aus dem Ofen holen und die Spinatmasse darauf gießen. Den Käse darüberstellen und mit Alufolie abdecken.
  10. Die Quiche nun erstmal abgedeckt für 20 Minuten zurück in den Ofen stellen.
  11. Nach 20 Minuten die Alufolie abnehmen und die Quiche nochmals für ungefähr 20 - 25 Minuten backen lassen. Wenn der Käse goldgelb ist, ist der perfekte Zeitpunkt gekommen!
  12. Die Quiche aus dem Ofen nehmen und für 5 -10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und servieren.
Rezept Hinweise

Die Quiche ist durch den Butter-Boden eine ziemlich mächtige Angelegenheit, daher passt ein leichter, frischer Salat sehr gut dazu.

Schreibe einen Kommentar